#ENTSCHÄDIGUNG

 

Wer Information über Massenkanäle verbreitet, kann Schaden anrichten - insbesondere die Privatsphäre oder die Reputation anderer verletzen oder im Extremfall zerstören. Das Mediengesetz sieht in bestimmten Fällen - etwa bei übler Nachrede oder Verletzung der Intimsphäre die finanzielle Kompensation der erlittenen Kränkung vor: Bis zu € 50.000 kann die Entschädigung für den "immateriellen" Schaden" in besonders schweren Fällen betragen. 

 

  

 

#ABGEBILDET

 

Weitreichenden Schutz gegen kompromittierende Fotoveröffentlichungen gewährt das Recht am eigenen Bild. Bei redaktioneller Veröffentlichung von Fotos müssen erkennbar Abgebildete um Erlaubnis gefragt werden, wenn das Foto berechtigte Interessen - etwa Ehre oder Privatsphäre - verletzen könnte. Bei kommerzieller Nutzung - etwa zur Illustration einer Unternehmenswebsite - müssen erkennbar Abgebildete immer um Erlaubnis gefragt werden.

 

  

 

#COPYRIGHT

 

Die Nutzung von Texten, Fotos und Videos bedarf in der Regel einer Lizenz - der Erlaubnis der Schöpfer oder ihres Verlags. Nutzung meint insbesondere: Jede Form der Verbreitung, insbesondere auch im Internet. Beachten Sie die Lizenzbedingungen, wenn Sie Fotodatenbanken nutzen - dass Sie ein Bilder gekauft haben, heißt nicht automtatisch, dass Sie dieses für eine kommerzielle Homepage oder Werbematerialien verwenden dürfen.